• Address: Hagener Str. 243 - 44229 Dortmund
  • Phone: 0231-399610-0

Im Bereich des Umwelt- und Naturschutzes nimmt der Rückbau von Gebäuden einen immer höheren Stellenwert ein. Im Vordergrund des planmäßigen Rückbaus von Gebäuden steht die Abfalltrennung der einzelnen Baustoffe unter dem Gesichtspunkt einer Wiederverwendung der mineralischen, aufbereiteten Bausubstanz. Ziel und Grund für den Rückbau sind zum einen brachliegende, gewerbliche Flächen durch einen planmäßigen Rückbau einer neuen Nutzung zuzuführen. Durch die Umnutzung bereits bebauter Flächen werden städtebauliche Zusammenhänge erhalten oder wieder gewonnen und die Versiegelung ungenutzter Flächen vermieden.

  • Durchführung von Bestandsaufnahmen
  • Dokumentation der Bau- und Gefahrstoffe
  • Festlegung des Untersuchungsprogramms
  • Festlegung des zu untersuchenden Parameterumfangs
  • Entnahme von Gebäudeproben (Stemm- und Kernproben)
  • Ermittlung des Grundwasserstands für den Wiedereinbau der mineralischen, aufbereiteten Gebäudesubstanz
  • Fachgutachterliche Begleitung
  • Baubegleitende Überwachung und Dokumentation
  • Beprobung der aufbereiteten und für den Wiedereinbau vorgesehenen vorseparierten mineralischen Bausubstanz
  • Festlegung der Höhenkoten für den Wiedereinbau
  • Planung von ASI-Tätigkeiten nach Asbestrichtlinie/TRGS 519

  • Abbruchgutachten (Darlegung der Analyseergebnisse)
  • Antrag auf Erlaubnis zum Einbau von Recyclingstoffen gemäß § 7 WHG
  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen
  • Abbruchkonzept / Bodenmanagementkonzept
  • Abbruchbegleitende Gutachten im Zuge der Fachbauleitung
  • Dokumentation / Erstellung von Abschlussberichten